Rauchfrei durch Hypnose

Wie Sie es 2018 schaffen können, endlich ohne Zigaretten zu leben!

Rauchen aufhören

Haben Sie sich auch entschlossen, 2018 endlich mit dem Rauchen
aufzuhören und rauchfrei zu leben? Vielleicht haben Sie schon einiges versucht, aber irgendwie hat es noch nie so richtig geklappt? Hypnose ist eine bewährte Methode, die Ihnen helfen kann, endlich Nichtraucher zu werden. Gerne erläutere ich Ihnen hier kurz die Vorteile und erkläre Ihnen, wie eine Raucherentwöhnung durch Hypnose bei uns im Freiraum Lobau stattfindet.

Nachteile des Rauchens

Laut einer Umfrage des IMAS Instituts wünscht sich jeder fünfte (!) Raucher endlich ohne Zigaretten leben zu können. Kein Wunder, Rauchen ist nicht nur eine teure und lästige Gewohnheit sondern auch sehr gesundheitsschädlich. Österreichweit sterben jährlich bis zu 14.000 Menschen an den Folgen des Rauchens. Weltweit sind es sogar sechs Millionen Menschen. Erschreckende Zahlen!
Um endgültig vom Laster des Rauchens los zukommen und rauchfrei zu leben benötigt es zumeist professionelle Hilfe.

Hypnosepsychotherapie

ist eine anerkannte, tiefenpsychologische Methode, deren Wirkung wissenschaftlich nachgewiesen ist. Sie hat auch rein gar nichts mit Esoterik oder den Show- und Bühnenhypnosen zu tun, wie man sie vielleicht aus dem Fernsehen oder Diskotheken kennt.

Trance oder Hypnose ist nicht nur ein Entspannungszustand, sondern auch ein Zustand erhöhter innerer Aufmerksamkeit.

Viele Menschen schließen gerne die Augen um sich – unter Anleitung des Therapeuten – in eine Trance zu begeben. Andere fühlen sich wohler, wenn sie die Augen offen behalten und einen Punkt an der Wand fixieren.
Dieser Zustand fühlt sich weder wie ein normales Gespräch im Wachzustand an, noch so als ob man schlafen würde. Die meisten empfinden diesen Zustand als sehr angenehm und entspannend. Oft können sich meine Klienten auch daran erinnern, was ich mit ihnen gesprochen habe. Nur wenige haben später gar keine Erinnerung daran. Dies ist kein Qualitätsmerkmal! Ob man sich im Nachhinein an das Gesprochene erinnern kann (oder nicht), hat nichts damit zu tun, wie gut die Hypnose wirkt!
In diesem besonderen Bewusstseinszustand ist es Menschen sehr gut möglich die eigenen Ressourcen zu nutzen und Probleme zu lösen.

Dies gelingt in Hypnose viel besser als im Wachzustand. In Trance kommt es außerdem zu einer anderen mentalen Verarbeitung. All dies kann therapeutisch genutzt werden um eine Umstrukturierung von gewohntem Verhalten zu aktivieren und somit ihr Ziel rauchfrei zu leben zu verwirklichen. Zusätzlich erhöht sich in der Hypnose die Suggestibilität. Das heißt, in Trance wirken die Worte des Therapeuten intensiver und tiefer als im Wachzustand. So kann der Therapeut Verhaltens- oder Einstellungsänderungen suggerieren, die schließlich helfen das erwünschte Verhalten auch im Alltag zu verändern. Im Wachzustand wäre dies so nicht möglich.

Ja, ich will! Wie starte ich?

Gerne können Sie mich nach telefonischer Terminvereinbarung zu einem kostenlosen Erstgespräch besuchen. Hier können Sie mich persönlich kennenlernen und danach in Ruhe entscheiden ob Sie eine Raucherentwöhnung durch Hypnose bei mir starten möchten. Dauer: ca. 20-30 Minuten.

Ablauf einer Hypnosepsychotherapie

(üblicherweise ca. sechs Sitzungen zu je 50 Minuten á 80 €, keine Abrechnung mit der Krankenkassa möglich)
1. Sitzung: Wir besprechen Ihr Rauchverhalten und Biographisches. Sie bekommen von mir einen Liste mit hilfreichen Tipps und Tricks für die Entwöhnung im Alltag. Erste kurze Trance-Erfahrung.
2. bis 4. Sitzung: Maßgeschneiderte Trancen
Diese vier Sitzungen sollten in einem Abstand von etwa einer Woche stattfinden. Die letzten beiden Sitzungen finden je nach Absprache und persönlicher Entwicklung nach einigen Wochen statt.
Ich empfehle eine weitere psychotherapeutische Beratung, wenn das Rauchen nicht „nur“ eine Gewohnheit ist, sondern in Zusammenhang mit einem darunter liegenden psychischen Problem (traumatische Erlebnisse, Lebenskrisen…) steht.
Autorin: Nina Petz